B8C4DE8C-2EB7-4353-9EB0-EF5C6714BB6E 2.J

Mantrailing Beschrieb

Um was geht es im Mantrailing?

Mantrailing ist die gemeinsame Suche nach einer vermissten Person (VP).

Anhand einer Geruchsprobe, wie zum Beispiel einem T-Shirt der vermissten Person, verfolgt das Mensch-Hundeteam die zurückgelassene Spur. 

Diese Geruchsspur besteht u.a. aus Hautzellen, Wassertröpfchen (durch z.B. Atmung), Bakterien und Blutkörperchen. Sie ist absolut einzigartig und kann deshalb von einem Personensuchhund aus unzähligen anderen Gerüchen herausgefiltert werden. 

Für wen ist Mantrailing?

Alle motivierten Mensch- Hundteams unabhänig von Herkunft, Rasse, Geschlecht. Mantrailing kann mit gesunden Vierbeinern bis ins hohe Alter gemacht werden. 

Aussichten im Mantrailing Training

Ein geübtes Mantrailingteam kann auch ältere Geruchsspuren (bis ca. 48h) über mehrere Kilometer hinweg zurückverfolgen - ist zielstrebig unterwegs und lässt sich auch in belebten Gebieten nicht ablenken. 

Der Hund bedient sich dabei seinem grössten Talent - dem Geruchsinn. Von der Natur wurde er dafür mit rund 900 Mio. Geruchsrezeptoren und der Fähigkeit sich unzählige

Geruchsbilder merken zu können bestens ausgerüstet.  

Durch gezieltes Training wird der Geruchssinn Schritt für Schritt trainiert und hinsichtlich Personensuche geschärft.  Für den Hundeführer/in liegt zum Beispiel eine spannende Herausforderung darin die Körpersprache seines Hundes beim Mantrailing Lesen und Verstehen zu lernen. Das richtige Leinenhandling, Körperhaltung, Positionierung in der Kreuzung, Start- und Ankunftsritual und viele weitere Themen werden in den aufbauenden Trainings behandelt. ​

Mantrailing ist für den Hund eine Hochleistungsarbeit und lastet Ihn deshalb bereits nach wenigien Einheiten artgerecht aus! 

Weitere positive Nebeneffekte

. Du lernst deinen Hund und seine Körpersprache besser kennen

. Eure Bindung wird stärker und vertrauensvoller 

. Du lernst einen Teil der Geruchswelt deines Hundes zu sehen und zu verstehen 

. Dein Hund wird in seinem Talent bestärkt und dadurch (noch) selbstsicherer

. Dein Hund erlebt ganz viele positive Erlebnisse mit fremden Menschen 

. Du lernst neue Orte und Menschen kennen

 
IMG_0912.jpg

Ausrüstung

. Lange Leine 7-10m z.B. aus Biothane, Leder oder Stoff (ohne Gripp) 

. Passendes Brustgeschirr 

. Leuchtweste 

. genügend Wasser für Hund 

. Guddies oder Leberpastete 

. Superbelohnung in einem Tupper (kein Trockenfutter) 

. zwei Geruchsartikel in Plastiktüten abgepackt und verschlossen 

. Eigenes Auto, wo der Hund warten kann

. Im Sommer eine Beschattung

. Im Winter Leuchthalsband

Voraussetzung Hund

. Grundgehorsam 

. mind. 6 Monate Alt 

. ausserhalb Trailgebiet versäubert

Voraussetzung Mensch

. gut zu Fuss 

. Versicherung ist Sache des Kursteilnehmers